Dienstag, April 22, 2008

Was soll denn der Scheiss?

Sebastian Edathy, SPD-Abgeordneter und Vorsitzender des Bundestagsinnenausschusses, mag es offensichtlich überhaupt nicht, wenn andere Leute erfahren, ob er beim morgendlichen Zähneputzen nackt ist oder nicht.

Warum er dasselbe dann Menschen mit dem geplanten § 20a Abs. 1 Nr. 2 BKAG [PDF] ("großer Spähangriff") zumutet, konnten ihn die Moderatoren des RadioEins-Morgenmagazins nicht mehr fragen, höre hier.

via LawBlog

Labels: , ,

1 Comments:

Anonymous Sargobard Erd said...

Und das ganze jetzt auch als Video.

5/05/2008 9:54 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home