Donnerstag, Oktober 23, 2008

Die Konkurrenz der Möglichkeiten

Dumm gelaufen, aber kritisch unterwegs...


Eigentlich soll es eine große gemeinsame Sache werden: akj-berlin und Kritische JuristInnen der FU gemeinsam unterwegs ins brandenburgische Gantikow. Am Wochenende vom 31.10. bis 2.11.2008 stehen auf der Semsterfahrt neben Kochen und Ausspannen vor allem interessante Diskussionen, Spiele und Vorträge zu den Themen Regeln-Recht-Normen sowie Normierung und Diskriminierung auf dem Programm. Dabei sollen auch eine alternative Einführung ins Jura-Studium und Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch mit JuristInnen in allen Ausbildungsstufen nicht zu kurz kommen. Eingeladen sind alle Interessierten, insbesondere Jura-Erstsemester von HU, FU und Uni Potsdam.

Doch dann wurde just dieses Wochenende auch für die Ausrichtung des aktuellen BAKJ-Winterkongress' in Göttingen auserkoren, der sich vor allem einem europarechtlichen Schwerpunkt widmet und die Frage nach multinationalem Recht und politischer Wirklichkeit in den Vordergrund rückt. Dabei wird der Reigen von
Prof. Dr. Andreas Fisahn (Bielefeld) eröffnet, der sich in seinem Begrüßungsvortrag mit dem "Vertrag von Lissabon“ auseinandersetzen wird. Um welche Themen es in den Arbeitsgemeinschaften am Samstag gehen soll, wird allerdings erst noch bekannt gegeben. Immerhin ein Podiumsgespräch unter dem vielsagenden Titel: „Berufsbild kritischeR JuristIn“ und die abendliche Kongressparty lassen auf spannende Begegnungen und Diskussionen hoffen.

Wo auch immer Ihr Euch also am ersten November-Wochenende kritisch mit der Welt und ihrem Recht auseinandersetzen wollt, an Angeboten fehlt es nicht.


0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home